16.4 C
Berlin
28. Mai 2024
Anzeige

Haustier Anschaffung: 7 wichtige Tipps vor dem Kauf

[WERBEHINWEIS | Unsere Webseiten enthalten Werbung]

Den Wunsch nach einem Haustier kennen wohl viele Menschen. Ist es dann so weit, sollte man in der Euphorie vor der Anschaffung des Haustiers einige Dinge beachten, um dem neuen Mitbewohner das bestmögliche Leben zu gewährleisten. Hier geben wir 7 nützliche Tipps vor dem Kauf.

7 wichtige Fragen vor der Haustier Anschaffung

Die Anschaffung eines Haustiers will wohlüberlegt sein. Schließlich verpflichtest du dich je nach Tierart für viele Jahre dazu, gut für den neuen Mitbewohner zu sorgen. Stelle dir also vor dem Kauf diese wichtigen Fragen:

Wie viel Zeit benötigt mein Tier?

Der zeitliche Aufwand eines Haustieres variiert von Tier zu Tier. Kleintiere wie Hamster oder Mäuse benötigen vergleichsweise wenig Zuwendung. Vor allem muss der Käfig regelmäßig sauber gehalten werden. Bei Katzen sieht das schon anders aus, da das Katzenklo täglich gereinigt werden muss und die meisten Stubentiger ihre täglichen Streicheleinheiten einfordern. Besonders aufwendig ist die Hundehaltung, denn zum einen sollte ein Hund erzogen werden, zum anderen muss er mehrmals am Tag nach Draussen.

Kann ich weit genug planen?

Auch wenn der Tod des geliebten Vierbeiners kein schöner Gedanke ist, solltest du dir vor der Anschaffung des Haustiers Gedanken über dessen Lebenserwartung machen. Planst du beispielsweise für das übernächste Jahr die Auswanderung in ein exotisches Land, in das du deinen Hund nicht mitnehmen kannst, ist eine andere Tierart sicher sinnvoller.

Ist mein Haustier Einzelgänger oder Rudeltier?

Die meisten Tiere fühlen sich in Gesellschaft von Artgenossen am wohlsten. So benötigen Kleintiere wie Meerschweinchen, Ratten oder Kaninchen unbedingt Artgenossen zum Spielen. Viele Katzen sind hingegen eher Einzelgänger und auch Hunde können alleine gehalten werden.

Katze als Haustier
Die meisten Katzen sind Einzelgänger

Wie viel Platz muss ich einplanen?

Die artgerechte Tierhaltung nimmt oft einigen Platz in Anspruch. So benötigen beispielsweise Meerschweinchen oder Kaninchen Käfige mit einer sehr großen Grundfläche und zusätzliche Freilaufmöglichkeiten. Je nach gewünschter Größe ist auch ein Aquarium platzintensiv. Katzen brauchen mindestens einen Kratzbaum und ein Katzenklo. Hunde nehmen in der Wohnung hingegen mit vergleichweise wenig Platz vorlieb. Sie brauchen nur ein Körbchen sowie einen Platz für den Wasser- und Fressnapf.

Was kostet mein Haustier?

Natürlich fallen bei der Anschaffung eines Haustiers Kosten an. Doch damit ist es nicht getan. Es sollten auch zukünftige Kosten bedacht werden. Denn Kleintiere benötigen einen Käfig und Zubehör, Katzen eine Katzentoilette und einen Kratzbaum, Hunde ein Körbchen, ein Geschirr und eine Leine. Hinzu kommen Spielzeuge und Pflegeartikel und natürlich artgerechtes Futter. Bei Hund und Katze fallen zudem jährliche Impfungen an, manche Tiere brauchen regelmäßige Wurmkuren und bei Krankheit kostet ein Haustier ebenfalls Geld. Für Hunde musst du außerdem Steuern zahlen und in vielen Gegenden ist der Abschluss einer Haftpflichtversicherung für Haustiere vorgeschrieben.

Wer kümmert sich im Urlaub ums Haustier?

Wenn du gerne in den Urlaub fährst, solltest du bereits vor der Anschaffung des Haustiers überlegen, wo du es in dieser Zeit unterbringen kannst. Hunde kann man bei guter Reiseplanung oft mitnehmen, Katzen hingegen sind Gewohnheitstiere und bevorzugen die Betreuung im eigenen Haushalt. Hast du Freunde oder Bekannte, die du für die Urlaubsbetreuung gewinnen kannst oder gibt es eine Tierpension, der du dein Tier anvertrauen würdest? Plane auch hierfür Kosten ein.

Wünscht dein Kind sich ein Haustier?

Viele Kinder möchten gerne ein eigenes Haustier haben. Wenn es möglich ist, erfüllen deinem Nachwuchs diesen Wunsch. Denn die Verantwortung für ein eigenes Tier stärkt den Charakter. Natürlich wird die Hauptverantwortung bei dir selbst liegen, je nach Alter deines Kindes kann es aber bereits gut in die täglichen Aufgaben involviert werden. Das tägliche Füttern, das Auffüllen des Wassernapfes oder die Käfigreinigung kannst du ruhig zur Bedingung für die Anschaffung des Haustieres machen. Berücksichtige bei der Wahl des Tieres, ob seine Lebensbedingungen zu denen deines Kindes passen. Hamster sind beispielsweise zwar ausgesprochen niedlich, als nachtaktive Tiere aber eher ungeignet für Kinder.

Wenn du alle Punkte gecheckt hast, steht der Anschaffung des Haustieres nichts mehr im Wege. Viel Spaß mit dem neuen Gefährten!

Ines Lemke
Ines Lemke
Lieblingsthemen: Gesundheit, Travel, Lifestyle

ÄHNLICHE ARTIKEL

Anzeige