22.6 C
Berlin
16. Juli 2024
Anzeige

Diese 5 Gefahren für Autofahrer lauern im Herbst

[WERBEHINWEIS | Unsere Webseiten enthalten Werbung]

Wenn die Tage kürzer werden und die Luft kühler, ist es an der Zeit, sich auf den Herbst vorzubereiten, um diese Jahreszeit sicher und gesund zu überstehen. In diesem Artikel gehen wir auf Unfall- und Schadenrisiken ein, die im Herbst besonders präsent sind. Wir zeigen dir, wie du dich frühzeitig schützen kannst.

Sicher und entspannt durch den Herbst: So schützt du dich vor 5 erhöhten Risiken

Vorsicht vor Wildtieren auf der Straße

Jedes Jahr ereignen sich in Deutschland mehr als 250.000 Unfälle, bei denen Tiere involviert sind. Ein großer Teil davon passiert im Herbst, wenn Wildtiere, besonders Rehe, von den Feldern in die Wälder wechseln. Besonders in den frühen Morgen- und Abendstunden sind die Tiere aktiv und können sich in der Nähe von Straßen aufhalten. Hier heißt die Devise: Fahre in diesen Zeiten besonders aufmerksam und passe deine Geschwindigkeit den Bedingungen an.

Rutschgefahr durch Laub und Nässe

Eine weitere Gefahr im Herbst geht von Laub und Nässe auf den Straßen aus. Wenn Laub feucht wird, entsteht eine rutschige Oberfläche, die den Bremsweg von Fahrzeugen erheblich verlängern kann. Dieses Risiko betrifft nicht nur Straßen in der Nähe von Wäldern, sondern auch Wohngebiete mit vielen Bäumen. Falls die Fahrbahn glatt ist, versuche behutsam gegenlenken statt scharf zu bremsen, ähnlich wie bei Aquaplaning.

Herbstliche Gefahren im Alltag

Laub und Nässe sind nicht nur für Autos problematisch. Fußgänger und Radfahrer können ebenfalls unter den herbstlichen Gefahren leiden. Manchmal liegt die Verantwortung aber nicht nur bei ihnen. Je nach Umständen können Grundstückseigentümer haftbar gemacht werden, wenn sie Gehwege nicht von Laub befreien und somit Unfallgefahren minimieren. Dieses Risiko betrifft nicht nur Immobilienbesitzer. Abhängig von den Regelungen im Mietvertrag können auch Mieter verpflichtet sein, für die Sicherheit von Wegen und Höfen zu sorgen.

Vorsicht vor Frostschäden an Wasserleitungen

Im späten Herbst können die Temperaturen nachts drastisch sinken. Das ist besonders problematisch für Wasserleitungen, die im Freien oder in Außenwänden verlaufen. Besitzt du eine Gartendusche oder nutzt du Wasserleitungen im Freien? Dann solltest du sie auf den Winter vorbereiten. Wenn du das Wasser nicht rechtzeitig abstellst und die Leitungen entleerst, riskierst du, dass das Wasser in den Leitungen gefriert und die Rohre platzen lässt. Das kann zu schweren Schäden führen.

Einbruchgefahr in der dunklen Jahreszeit

Ein Thema, das oft mit dem Herbst in Verbindung gebracht wird, ist die gestiegene Einbruchgefahr. Auch wenn professionelle Einbrecher heutzutage das ganze Jahr über aktiv sind, passieren Einbrüche in den dunklen Monaten häufiger. Die Dunkelheit bietet Einbrechern Deckung, um in Wohnungen einzudringen. Oft sind sie nur wenige Minuten drinnen, reicht aber aus, um erheblichen Schaden anzurichten. Profis wissen genau, wo sie nach Wertgegenständen suchen müssen. Deshalb ist es wichtig, während dieser Zeit besonders vorsichtig zu sein und eventuell Sicherheitsmaßnahmen zu treffen.

Genieße den Herbst ohne Gefahren

Denke daran, dich gut auf den Herbst vorzubereiten, um sicher und sorgenfrei diese Jahreszeit zu genießen. Indem du dich vor diesen erhöhten Risiken schützt, kannst du entspannt den Herbst genießen!

Heiko Merz
Heiko Merz
Lieblingsthemen: Sport, Business, Finanzen

ÄHNLICHE ARTIKEL

Anzeige